Metropolregion Hamburg

Windenergie in der Metropolregion Hamburg

Impressionen

Windenergie in Hamburg

Was haben der Hamburger Michel und eine moderne Windkraftanlage gemeinsam? Richtig! Beide sind 132 m hoch.

Deutschland weit stammt 8 % der Bruttostromerzeugung aus Windenergie, dem Rückgrat der Energiewende. Die Branche dient als Jobmotor für den Standort Deutschland. 2012 arbeiteten bereits rund 118.000 Menschen in diesem Bereich. Prognosen gehen davon aus, dass es 2030 deutlich mehr sein werden. In der Metropolregion Hamburg beschäftigen alle Erneuerbare-Energien-Unternehmen rund 25.000 Menschen, auch hier mit der Windenergie als Zugpferd.

Als Interessensverbände für die Windindustrie agieren in Hamburg sowohl das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg als auch der Bundesverband WindEnergy e.V., Landesverband Hamburg. Das Cluster wurde 2010 gegründet, um die Zusammenarbeit in der gesamten Erneuerbare-Energien-Branche zu stärken. Es bündelt weitgefächerte Kompetenzen der etwa 180 Mitgliedsunternehmen,- forschungseinrichtungen und –institutionen.

Mittlerweile versorgen rund 60 Windenergieanlagen die Freie und Hansestadt Hamburg aktuell mit 55 Megawatt Strom – sieben davon auf dem Hafengelände. Mit neuen Standorten für Windenergieanlagen wird die installierte Windkraftleistung auf 100 MW ausgebaut werden.

EEHH Imagefilm

Bedeutende Windfirmen in Hamburg

Einige der weltweit bedeutendsten Produzenten von Windenergieanlagen haben ihren Hauptsitz in Hamburg, darunter darunter Nordex, Senvion und Siemens. Nordex und Senvion haben beide 2014 eine installierte Gesamtleistung von 10 Gigawatt erreicht. Im Bereich Offshore ist Siemens mit etwa 2.600 MW installierter Leistung Marktführer.

In der Metropolregion Hamburg haben Hersteller von Windenergieanlagen vor allem ihre Produktentwicklung sowie Vertriebs- und Management konzentriert. Weitere sechs internationale Hersteller von Windenergieanlagen betreiben Niederlassungen in Hamburg.

Führende Akteure der Projektentwicklung von Offshore-Windparks haben sich ebenfalls in Hamburg niedergelassen, darunter z.B. DONG Energy, Vattenfall Europe Windkraft, EnBW, E.ON Climate & Renewables und RWE Innogy. Zwei Drittel aller sich im Bau bzw. in Planung befindlichen Offshore-Windparks wurden in Hamburg entwickelt. Außerdem spielen Dienstleistungen eine große Rolle, z.B. technische Zertifizierung, Finanzierung, Versicherungen, Ingenieurdienstleistungen und Vertrieb.

Impressionen aus der Hamburger Windenergie